TRIO DE LA PLATA





Das Trio de la Plata hat seine Zuhörer mitgenommen auf eine Tango-Reise mit vielen verschiedenen Eindrücken [...] vom klassischen Tango der Jahrhundertwende bis hin zu Piazolla und Komponisten der Jetzt-Zeit: Ein einzigartiges Tango-Erlebnis, ein Stück Südamerika auf der Laichinger Alb.

[...]

Pianistin Corinna Liebler [...] spielt den Steinway-Flügel im Alten Rathaus wie keine andere. Sie war die Pariser Seite des Tangos und hat sich in ihn hinein gefühlt, als hätte sie nie etwas anderes gespielt – rhythmisch, mitreißend, temperamentvoll.

[...]

Geiger David Alberts war die Seele des Tangos. Klar und rein hat er sich in die höchsten Höhen und die tiefsten Tiefen geschwungen und sich ganz seinen Gefühlen hingegeben. [...] Alberts ließ seine Geige kreischen und jammern und stöhnen oder entlockte ihr feine raue Töne, zart und sehr berührend.

[...]

Das typischste Tango-Instrument ist jedoch das Bandoneon mit seinem besonderen Klang. Anders gestimmt als das Akkordeon, kann es hörbar atmen und pfeifen und wirkt viel leidenschaftlicher und lebendiger. Ulrike Wendel beherrscht ihr Bandoneon auf virtuose Weise und war die Stimme von Buenos Aires.


Jutta Kriegler, Schwäbische Zeitung, 10.10.2016





Die intensive Darbietung vom „Trio de la Plata“ mit Ulrike Wendel am Bandoneon, Violinist David Alberts und Pianistin Corinna Liebler befeuerte diese mitreißende Musik geradezu und beflügelte das Publikum zu begeistertem Applaus. Dabei gefiel das Trio [...] nicht nur mit seinem sensiblen Spiel. Die fast schlafwandlerische Sicherheit, mit der jeder agierte, beeindruckte ebenso.


Sabine Graser-Kühnle, Südwest Presse, 11.10.2016